Scheiß-Wochenende für Fußball, Bayern verspielt die Tabellenführung und die Kickers verlieren daheim gegen Mannheim – vielleicht war’s wieder der Fluch des guten Essens vor dem Spiel, aber der Reihe nach… Mit Kollege Daniel zu Besuch ging’s am Samstag erstmal zu Hubert zu einem zünftigen Weißwurstfrühstück. Danach kurz Uli abgeholt und klassisch per U1 und Zacke auf zur Waldau, wegen spätem und reichlichem Frühstück dieses Mal ohne die klassische Rote bei Paule.

Mit Waldhof war immerhin ein attraktiver Gegner zu Gast, der sich wohltuend von den zweiten Mannschaften abhob – viele Fans dabei, die Kickers Tabellenführer, folglich Zuschauerrekord diese Saion, sagenhafte 4.230 Zuschauer vor Ort. Waldhof war engagiert und spielte gut mit, die Kickers aber mit den besseren Chancen. In die Pause ging’s trotzdem torlos, eine Indisponiertheit in der Abwehr reichte aus, um Ex-Kickers-Spieler Daniel Reule das 0:1 zu ermöglichen – nicht schlecht gemacht von Reule, aber wenn die Abwehr sich nicht so dämlich anstellt tanzt der sich auch nicht so durch. Auch danach, es war ja noch eine halbe Stunde Zeit, gab’s noch Chancen zumindest einen Punkt zu holen, am Ende stand aber eine auf Grund der schlechten beziehungsweise nicht vorhandenen Chancenverwertung verdiente Niederlage zu Buch. Gut, ärgerlich, vor allem da Großaspach und Frankfurt II gewannen aber die Kickers haben immer noch zwei Punkte Vorsprung auf die beiden – dafür hat man ja einen Vorsprung, dass man sich auch mal einen Ausrutscher erlauben kann.


Vor’m Weißwurstfrühstück


Waldhof-Fans


Daniel, Hubert und Pierre

Überraschend war auch Pierre vor Ort, obwohl er mich nicht auf dem Handy erreicht hatte – sehr löblich! Per pedes ging’s dann für Daniel, Pierre und mich über den Bopserwaldweg in die Stadt, wo sich Pierre verabschiedete und Daniel und ich den gebrauchten Samstag über Weihnachtsmarkt und Brauereigaststätte Dinkelacker dann bei mir zu Hause ausklingen ließen. Tag gut, Ergebnis schlecht, aber immerhin hatte ich da noch die Hoffnung, dass die Bayern in Mainz zumindest nicht verlieren würden – wie man weiß, trat das leider nicht ein, aber der Sonntag war, ebenso wie der Samstag, mit einem Gartenfreunde-Besuch zusammen mit Familie Hubert und Fußball schauen in der Fuchse Fuxxe trotzdem erfolgreich, sieht man vom Fußball mal ab. Nächstes Wochenende wird hoffentlich erfolgreicher, die Bayern haben am Samstag Bremen zu Gast und die Kickers müssen am Sonntag in Großaspach ran – für die Bayern sollte ein Sieg her, für die Kickers wäre ein Unentschieden auch in Ordnung.