Nach dem samstäglichen München-Trip war ich ein bisschen im Sack, entschied mich dann aber um halb zehn, doch noch eine Runde zu laufen. Gute Entscheidung, Wetter passte (bewölkt), die 15km liefen auch echt gut, obwohl’s über den Osten und die Olgastraße zurück nach Heslach ging, da geht’s ganz schön nach oben. Noch weiter nach oben ging’s dann mit der Zacke um viertel nach eins, mit Bernd, Martin, Tobi und Ehrengast Lotta – Glückwunsch zum ersten Spiel :) – ging’s über Paule in den B-Block, wo Claus schon wartete – kann mich nicht erinnern, dass wir jemals so viele Leute waren, passt aber zur Saison-Rekordkulisse von 4.520 Zuschauern.

Die Kickers setzten gleich nach dem Anpfiff den ersten Angriff, danach kam aber erstmal nicht mehr viel, Ingolstadt hielt, vor allem körperlich, gut dagegen. Nach einem sehr feinen Spielzug gelang Brandstetter nach einer halben Stunde das verdiente 1:0, gegen dann mittlerweile nur noch 10 Ingolstädter machte Peter Sprung mit seinem ersten Saisontor für die Kickers dann eine knappe Viertelstunde vor Schluss vermeintlich alles klar. Die Kickers stellten sich dann gegen 10 allerdings relativ dämlich an – hatten wahrscheinlich auf die Umstehenden gehört, die im wesentlichen bei jedem Rück- oder Querpass maulten und totale Offensive forderten, da verzichte ich doch lieber auf den Zuschauerrekord wenn ich sonst so dummes Gewäsch anhören muss – und kassierten in der 90. noch den Anchlusstreffer. Ingolstadt hatte sogar noch die Chance auf den Ausgleich, zum Glück blieb’s aber beim 2:1.

Am nächsten Freitag gibt’s gleich schon das nächste Heimspiel, sollten die Kickers gegen Memmingen gewinnen, ist der Aufstieg bei dann noch zwei Spielen und 6 Punkten Vorsprung greifbar. Und wenn Aspach am Sonntag Punkte liegen lässt…