Nach dem Oberliga-Ausflug nach Offenburg am Samstag gings am Sonntag nur den kurzen Weg nach Frankfurt zum Gastspiel des VfB, zwar auf meine Initiative hin, für mich dann aber auf Einladung meines Schwagers und meiner Schwester, danke nochmal für die Karte! :) Eigentlich war parken in Niederrad angesagt, obwohl der Kultimbiss ja nur unter der Woche offen hat und so für eine Vor-Spiel-Mahlzeit nicht in Frage kam, auf Grund des übermäßigen Verkehrs parkten wir dann aber relativ unorthodox unweit des Oberforsthauses am Straßenrad, war glaub ich sogar ein echter Parkplatz, auch wenns auf den ersten Blick nicht so aussah, fußläufig wars dann sogar etwas kürzer als von Niederrad aus. Am Eingang gabs das übliche Schlammgedreckel, da noch Schnee lag wars dieses Mal aber noch schöner als beim regnerischen Ausflug weiland gegen Fürth, da sollte die Stadt, der es wohl obliegt hier für Ordnung zu sorgen, mal was machen, schottern zum Beispiel, oder weiß man da nichts von?

Meinem Schwager wars wahrscheinlich schon klar, dass der VfB dazu herhalten musste, die 505-minütige Torflaute der Eintracht zu beenden, Stichwort Aufbaugegner. Meine Nebensteher in der ersten Halbzeit in Offenburg hätten an dem Tor wohl ihre wahre Freude gehabt, sprachen sie doch dauernd von Pässen in die Schnittstelle. In der Tat passte Schwegler jedenfalls blitzsauber auf Stefan Aigner, der nicht im Abseits stand und bei den auseinandergezogenen Innenverteidigern viel Platz und die nötige Ruhe hatte, den Ball souverän an Ulreich vorbei zu legen. In einer an sich ganz unterhaltsamen Partie gabs dann bis zur Pause nichts aufregendes mehr zu sehen. Interessant, dass die Dachplane anscheinend nicht dicht ist und es einige Reihen vor uns ordentlich von oben auf die Sitzplätze tropfte, da darf die Stadt gleich nochmal aktiv werden, für 50 € sollte man ja wenigstens trocken sitzen dürfen. Nach der Pause kam der VfB durch einen sicher verwandelten Ibisevic-Elfmeter zum Ausgleich, Boka war vorher solange um Vorlagengeber Schwegler rumgetanzt (sprich zwei Haken gemacht), bis dieser ihn im Strafraum relativ unnötig von den Beinen holte. Wenns schon aus dem Spiel nicht läuft müssen halt die Standards herhalten (Wortspielkasse…) und so fiel auch das zweite Tor für den VfB nach einer Ecke, Niedermeier kam frei angeflogen und ließ Trapp bei seinem wuchtigen Kopfball, glaube auch noch ein Aufsetzer, keine Chance. Danach wurde es zunehmend hektisch, das Frankfurter Publikum zeigte sich sehr ungehalten über Schiedsrichter Sippel, der bei Kleinigkeiten meines Erachtens nach zwar eher für den VfB pfiff, insgesamt aber eine völlige richtige Bewertung der strittigen Szenen zeigte, Stichwort Elfmeter für den VfB und einem kurz vor Schluss nicht gegebenen Elfmeter an Lakic – da war allerdings auch „klar“ (wie klar man das halt aus dem Oberrang ohne Zeitlupe sehen kann) zu sehen dass Ulreich erst den Ball spielte. Es wurde dann auch noch ein bisschen gerudelt und auf dem Boden rumgelegen, am Ende half aber auch Trapps Ausflug nach vorne nichts, die Eintracht blieb erneut unter den 40 Punkten, was Armin Veh wohl immerhin dazu veranlasst, sich in der jetzigen Länderspielpause zu seiner Zukunft zu äußern, seine Aussagen in Sport am Sonntag oder wie die Sendung heißt fand ich jedenfalls durchaus sympathisch, obwohl ich diese 40-Punkte-Geschichte etwas komisch finde, anscheinend ist aber eh noch nichts entschieden und es geht erst um die Planung.

Der VfB erhöhte mit de Sieg immerhin seinen Vorsprung auf den Relegationsplatz auf 8 Punkte, mit dem einen Sieg sinds auch schon wieder nur noch 6 Punkte auf Platz sechs, wobei bemerkenswert ist, dass der VfB die drittschlechteste Tordifferenz (-16) hat, nur Hoffenheim (-19) und Fürth (-26) sind schlechter. Frankfurt machte trotz Niederlage einen Platz gut (!) und ist wieder vierter, aber die Verletzungen von Trapp und Zambrano machen es aber fraglich, dass Frankfurt oben dran bleiben kann. Gut, dass sind natürlich alles Dinge, die mich schon interessieren, aber an sich geht mir beim Blick der Tabelle momentan natürlich das Herz auf – der FCB am 26. Spieltag schon mit mehr Punkten als bei mancher Meisterschaft und nach wie vor 20 Punkte vor Dortmund, vielleicht hilft der VfB ja zur frühesten Meisterschaft aller Zeiten am 27. Spieltag. Bemerkenswert auch die Tordifferenz: Bayern bei +58, mehr Tore als alle anderen Teams zusammen in der Differenz haben und einfach mal eine doppelt so gute Differenz wie Dortmund. That’s how it’s done. :D

Spielankündigung, Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart

Mein Schwager und ich

Mein Schwager und ich

Die übliche Matschgrube am Eingang

Die übliche Matschgrube am Eingang

Schwesterchen

Schwesterchen

Zwischenlager

Zwischenlager

Yours truly

Yours truly

Westkurve

Westkurve

Ostkurve

Ostkurve

Westkurve nochmal

Westkurve nochmal

Gästeblock, Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart

Mannschaften

Mannschaften

Westkurve mit Banner

Westkurve mit Banner

VfB-Mannschaft, Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart

Das übliche Foto

Das übliche Foto

Pyro im Gästeblock

Pyro im Gästeblock

Endstand

Endstand

Trapp mit ganzer Hand und vorne dabei

Trapp mit ganzer Hand und vorne dabei

Eintrittskarte Front, Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart

Eintrittskarte Back, Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart