Später erster England-Trip, die letzten drei Jahre war ich immer schon im Januar auf der Insel, dieses Mal also erst Mitte März, vom Wetter her aber auf keinen Fall ein Fehler, der frühe Frühling kam uns sehr zupass, wobei es am Samstag eigentlich auch recht schattig war, geht doch immer schnell wenn die Sonne weg ist. Nach einer sehr bequemen Anreise am Freitag Vormittag und der üblichen Tube-Zuckelei nach Kings X besuchte ich erst mal den Highgate-Friedhof, dank Hinweis von Schwager und Schwester. Dort liegt unter anderem Karl Marx begraben, ebenso Douglas Adams, wobei das (neue) Grab des ersteren nicht zu übersehen ist muss man nach Douglas Adams schon suchen, ohne zufällig andere Touris über das Grab sprechen zu hören wäre mir das gar nicht aufgefallen. Falls irgendwann mal genug Zeit ist gehts auf jeden Fall auch in den Westteil des Friedhofs, der nur mit Führung zugänglich ist, der ist vom Zustand und der Atmosphäre her wohl noch interessanter. Danach gings ins Hotel und, weil ich meiner Schwester noch was vom House of Fraser besorgen wollte, in die Innenstadt, ausnahmsweise mal per pedes, zu Fuß war ich genug gezuckelt, durch Fitzrovia Richtung Baker Street ist ein ganz netter Spaziergang muss man sagen. Weder beim House of Fraser noch bei Debenhams hatte ich übrigens Erfolg, so Makeup-Sachen sind zum Teil schon arg nachgefragt, aber der nächste England-Trip kommt ja eh. Dann hieß es nur noch warten auf Kollege Flopsi ehe der leider spielfreie Freitag rum war.

Karl Marx

Karl Marx

Douglas Adams

Douglas Adams

Atmosphärisch, Highgate Cemetery East

Atmosphörisch II, Highgate Cemetery East

Schöner Blick aufs Emirates von Archway aus

Schöner Blick aufs Emirates von Archway aus

Mäßig früh gings dann am Freitag nach York, direkt ab London für schmale 5 Pfund, da kann man mal absolut nichts sagen. York, alt bekannt aus frühen Schultagen als Heimat der Familie Pearson, ist ein feines Städtchen, sehenswerte Innenstadt mit unter anderem Shambles, Minster, Stadtmauern und Castle. Einen Pub, der Platz hat und Essen serviert, erwies sich dann als schwierig, ausnahmsweise gings mal in einen „echten“, was zwar hieß das es kein Beer&Burger-Special gab, dafür aber einen unglaublich leckeren Burger mit äußerst schmackhaften Pommes, die Krönung des Ganzen war, dass ein Nebensitzer mit Frau uns sein frisch gezapftes John Smith auf den Tisch stellte – er habe noch nicht daraus getrunken, müsse aber gehen. Okay, da sagt man ja nicht nein, auch wenn John Smith für mich eher Plörre ist, das eigentlich witzige an der Sache war aber die Tatsache, dass das Pärchen dann direkt vor uns zum Stadion lief, wo auch immer die beiden vorher so eilig hin mussten… wer mal lecker burgern will, der Pub war „The Gillygate“ in der gleichnamigen Straße.

Vom Pub aus warens nur ein paar hundert Meter zum Stadion, wo wir trotz Schwierigkeiten noch eine Karte für die Haupttribüne bekommen konnten: „Can we have two tickets for the main stand?“ – „Main stand is completely sold out.“ – „So what tickets are still available?“ – „Block A, blablalba“. Hmm, nee, Block A war ja gar nicht Haupttribüne, aber okay, englandtypisch natürlich nicht günstig, 20 Pfund für die vierte Liga, da ist man in Deutschland mit Spiel, zwei Bier und einer Wurst dabei, aber das ist ja nichts neues. Bootham Crescent, so der Name des Stadions, fasst 7.872 Zuschauer und ist mal wieder ein Stadion aus der Kategorie Asymmetrische Stadien, dabei aber, zumindest in unserer Ecke auf der Haupttribüne, sehr urig. Selbige läuft über vielleicht zwei Drittel des Platzes, der gegenüberliegende „Popular Stand“ hingegen über die ganze Entfernung. Beide sind, wie der rechts von der Haupttribüne liegende „David Longhurst Stand“, überdacht, selbigem gegenüber liegt das „Grosvenor Road End“, eine unüberdachte Stehplatztribüne, auf der sich die Gäste befinden. Anscheinend kann man als Gästefan erstmal nur in den Stehplatzbereich und dann am Übergang zum Popular Stand nochmal ein Pfund für den Sitzplatz aufzahlen, hab ich auch noch nicht gesehen. Unsere Sitze waren noch sehr klassische Holz-Einzelsitze, insgesamt hat das Stadion schon einen urigen Charme, was auch auf das winzige Klo unter dem Block A zutrifft.

York gegen Wycombe hieß 9. gegen 20., York knapp hinter den Playoff-Plätzen, die Gäste aus Buckinghamshire dagegen nur 4 Punkte überm Strich, unter dem aktuell Northampton Town und Torquay stehen. Ab Platz 16 fehlen mir vom Ground her nur noch Torquay und Wycombe, das heißt es geht wahrscheinlich ein Club mit runter in die Conference, den ich schon habe, wie schade. In der ersten Halbzeit war für die Chairboys, so der Spitzname der Gäste, nichts zu holen, ein Elfmeter und ein Tor in der Nachspielzeit brachten York mit 2:0 in Front. Auch in der zweiten Halbzeit blieb York am Drücker, Wycombe hatte kurz vor Schluss noch gute Chancen auf den Anschluss, allerdings scheiterte Craig erst am Pfosten und verzog dann den Nachschuss.

[youtube sSTUzhTNFDk]
1:0 für York

Nach dem Spiel gings gemütlich durch die Stadt und über die Stadtmauer zum Bahnhof, via London gings nach Bristol, am Ende auch eine ganz schön arge Zuckelei. Ich würde jetzt gerne sagen, dass „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“ uns die zweite Fahrt von London nach Bristol versüßt hat, aber das wäre glatt gelogen. ;)

Welcome to York!

Lendal Bridge

York Minster

Going to the Shambles

Clifford's Tower

Schmal aber lecker

Eingang, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Hinter der Haupttribüne, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

York City FC, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Eingang Haupttribüne, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Zum Gästeblock, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Eingang, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Popular Stand, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Stadionpanorama I, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Stadionpanorama II, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Stadionpanorama III, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Stadionpanorama IV, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Stadionpanorama V, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Rustikal, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Stützpfeiler leicht im Weg, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Heimfans, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Gästefans, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Mannschaften, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Uhr, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Wanderers im Huddle, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Eflmeter für York, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Elfmeter für York, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Tor für York, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Spielszene, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Rustikal nach dem Spielende, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers

Sehr beengtes Klo, Bootham Crescent, York City - Wycombe Wanderers