Kleine Ostdeutschland-Tour, die eigentlich schon zwei Wochen früher geplant war, dann aber wegen des spontanen Rom-Trips ins Wasser fiel. Aufhänger war der Besuch im neuen Stadion beim FSV Zwickau, die Konstellation mit Samstags BSG-Heimspiel war aber auch an diesem Wochenende noch die gleiche, von den Paarungen war es sogar besser, da sowohl Chemie als auch Zwickau ein Derby hatten.

Samstag ging es zeitig los um noch ein paar Caches einzusammeln, dank ausreichend Puffer war ich auch früh genug am Stadion um, soweit möglich, eine Stadionrunde zu drehen und auf der Haupttribünenseite schon mal in den Innenraum zu schauen, Oberliga halt, da geht sowas. ;) Danach noch eine Stehplatzkarte gewichtelt und rein in die gute Stube. Der Alfred-Kunze-Sporpark ist eine ganz nette Kiste mit einer großen Tribüne, die allerdings wegen Baufälligkeit aktuell gesperrt ist. Davor befinden sich Sitzplätze, markant ist noch die eine Hintertorseite mit zwei Rängen, eher klein die der Tribüne gegenüber liegende Längsseite mit Vereinsheim, ebenso die andere Hintertorseite, auf der sich der Gästeblock befindet. Der Andrang an Gästefans hielt sich leider in Grenzen, bei BSG war der Support aber extrem gut.

Das Hinspiel hatte die BSG mit 0:1 verloren, die heutigen Gastgeber über das Spiel:

Die Chemiker haben nunmehr die Chance, sich für das 0:1 aus dem Hinspiel zu revanchieren. Die knappe Niederlage kam nicht zuletzt auch aufgrund der teilweise unsauberen Spielweise, der ins Markranstädter Stadion am Bad ausgewichenen Gastgeber, zustande und war für diese letztlich sehr schmeichelhaft. So wurde der Spielfluss immer wieder durch Verletzungsbehandlungen der 2013 als „Einhörner“ in den Ligabetrieb gestarteten Fußballer unterbrochen – sehr zum Unmut der rund 1.000 Chemie-Fans im restlos gefüllten Gästeblock.

Der Stadionsprecher heizte die Stimmung erst mal damit an, dass er den FC International als nicht auf Augenhöhe und das Spiel demnach nicht als Derby einordnete, so was trägt natürlich auch nicht zu einer entspannten Stimmung bei. Im Nachhinein muss ich aber sagen dass ich mir Unmut über die damalige Niederlage, auch wenn ich diese natürlich nicht gesehen habe, durchaus vorstellen kann, der FC International machte sich auch heute nicht übermäßig beliebt, viele, teils lange und eher fragwürdige Spielunterbrechungen waren die Folge. Die Gastgeber waren überlegen, als die Gäste ihren Torwart nach einer Roten Karte wegen Notbremse verloren schien ein Heimsieg sehr wahrscheinlich, umso mehr als später auch der Ersatztorwart verletzt raus musste, am Ende blieb es aber beim torlosen Unentschieden.

Für mich ging es noch mehr oder weniger geschwind eine Runde cache, ehe es in das gebuchte Hotel an der Messe ging. Ordentliche Fahrerei, netter Ground und das Highlight, sowohl was das Cachen als auch den Fußball angeht am Sonntag noch vor mir.

Bilder