Letztes Bayern-Heimspiel der Saison für mich und eventuell sogar letztes mal Live-Fußball nach dem Aus in der CL gegen Real Madrid. Das Heimspiel gegen Mainz hätte als ein schönes Schützenfest einen würdigen Bayern-Live-Abschluss der Saison bilden können. Mal wieder garstige Mainzer spielten aber entgegen ihrem aktuellen Trend Stinkstiefel, allerdings unter tatkräftiger Mithilfe der Bayern und des Schiedsrichters.

Das 0:1 hätte Vidal genauso gut ins eigene Tor schießen können anstatt Bojan aufzulegen, den Ausgleich recht einfallsloser Bayern gegen defensiv kompakte und nach vorne schnell spielende Mainzer von Robben drehte Brosinski zur erneuten Mainzer Führung kurz vor der Pause durch einen Elfmeter. Bitter, dass Lewandowski vorher ein deutlicher Strafstoß verweigert wurde. Nicht dass die Pausenführung an sich unverdient war, Bayern war recht passiv beziehungsweise tat sich schwer, zu Abschlüssen zu kommen, aber Elfmeter hier nicht gegeben und dort dann schon, sehr unglücklich.

Die zweite Hälfte gehörte dann fast aber komplett den Bayern, mehr als der Ausgleich durch Thiago eine gute Viertelstunde vor Schluss war aber nicht drin, auch weil Lewandowski kurz nach dem 1:1 erneut ein berechtigter Strafstoß nicht zugesprochen wurde. Zumindest spielerisch war die zweite Hälfte jedenfalls deutlich besser, gegen Dortmund sollte es in der Woche darauf in einem etwas kuriosen Spiel dann aber leider nicht zum Einzug ins DFB-Pokal-Finale reichen – insofern für mich das letzte Spiel der Bayern diese Saison, sonst wäre nur das Pokalfinale noch eine Möglichkeit gewesen.

Spiel naja, schönes Wochenende, den verrückten Flo mal wieder getroffen und zwei schöne Laufrunden in und um Schorndorf gedreht, passt auch so. ;)