Endlich mal Viktoria-Heimspiel bei ansehnlichem Wetter, also endlich mal die Gelegenheit, die Nichten zu ihrem ersten Fußball jemals einzuladen. :) Amateurfußball bietet sich dazu natürlich aus mehreren Gründen an: Anfahrt keine Viertelstunde von daheim, Parken kein 2 Minuten vom Eingang weg, günstiger Eintritt, die Kinder sogar umsonst, und legeres Umfeld, also kein Problem damit wenn die Kinder die Lust am Spiel verlieren und sich anderweitig beschäftigen wollen.

Ich sag doch, parken ist kein Problem

Da die Sonne arg brannte ging es auf die Tortribüne, natürlich mi obligatorischer Stadionwurst. Das Interesse am Spiel hielt erstaunlich lange, fast eine halbe Stunde und damit ziemlich genau bis zum ersten Tor für die Viktoria. Danach waren dann diverse andere Dinge interessanter, unter anderem Malen und am Geländer der Tribüne selbige hoch und runter zu laufen. Achso, die Viktoria hat dann noch drei Tore geschossen, von denen ich nur eines verpasst habe. ;)

Schöner Frühlingskick bei sommerlichen Temperaturen, klare Sache für die Viktoria, die diese Saison dann am Ende auch als Meister der Bayernliga Nord und damit Aufsteiger in die Regionalliga Bayern beenden sollte.