Marathon-Wochenende in Berlin und am Freitag endlich mal die Gelegenheit, bei Tennis Borussia im Mommse vorbei zu schauen. Zusammen mit Thomas ging es also auf Richtung Messe Süd, große Zuschauerströme waren nicht unterwegs und wir so zeitig vor Ort, dass wir noch eine dreiviertel Stadionrunde drehen konnten. Schon von außen war klar, dass das Mommsenstadion ein Klassiker ist, drinnen bestätigte sich das.

Ungewöhnlich schon mal die große Haupttribüne mit großer Terrasse davor und dann nach unten Stehplätzen. Wir schauten uns erst mal im Fanshop um – sehr sehenswert sind auf jeden Fall die Copa Mundial in TeBe-Farben :) – drehten eine Innen-Runde und holten uns dann erst mal Verpflegung. Dann noch schnell ein paar Souvenir-Buttons am ebenfalls besuchenswerten Stand der Faninitiave gekauft, dann war auch schon Anpfiff. Munterer Kick insgesamt, allerdings ging es torlos in die Pause, die wir nutzten, um erneut zum Verpflegungsstand zu schauen, dieses Mal auch um etwas essbares zu erwerben. Ich sag mal so, die vegetarische Bratwurst war jetzt kein Highlight, aber Hut ab dass so was überhaupt angeboten wird!

Sehr lobenswert!

Die zweite Halbzeit ergab dann doch noch das Tor des Tages neben kurzer Pyroeinlage sowie später die Erkenntnis, dass es auch Anzeigetafeln gibt, die nicht nur die Minuten hoch zählen sondern dann nach 60 Minuten auf 1:xx springen, ich weiß nicht ob ich das schon jemals gesehen habe. Schönes Stadion, sympathischer Verein, schönes Spiel – hat auf jeden Fall gepasst. Nach dem Abpfiff ging es, Handytaschenlampe sei Dank, sicher durch den ansonsten finsteren Wald und zurück zur S-Bahn, Abreise wie Anreise völlig problemlos, Berlin sagt mir von der Taktung im ÖPNV auf jeden Fall zu. ;)

Bilder