Dieser Weihnachtsgeschenkkrimi passte sehr gut in mein Beuteschema, ohne ihn geschenkt zu bekommen wäre ich wahrscheinlich aber nie auf das Buch gestoßen. So kam ich in den Genuss des Auftakromans zur Kasapry & Wenninger-Reihe. Die beiden Salzburger Ermittler haben es mit einem Serienmörder zu tun, der sie auf eine Geocaching-Jagd schickt, bei der es erst mal keinen erschließbaren Zusammenhang zwischen den Opfern gibt. Das Geocaching ist geschickt eingewoben und das Buch spannend, so dass ich am Ende in nicht mal einer Woche durch war. Gerne mehr davon, die weiteren Bände der Reihe sind in der lokalen Bücherei aber noch im Anschaffungsvorgang.