Naheliegend, dass es nach dem DFB-Pokalfinale nach Kroatien ging… not. Aber hier stand am Sonntag die Partie Dinamo Zagreb gegen Hajduk Split auf dem Plan, durchaus ein sehenswertes Spiel. Und Kollege Flopsi konnte von dort aus mit dem Bus zurück nach Wien fahren, auch schön, für mich war das leider keine Option sondern es ging mit dem Flieger zurück nach Frankfurt.

In Kroatien war ich ja schon mehrmals, zum Fußball hat es dabei allerdings nie gereicht, ebenso wenig habe ich bisher eine größere Stadt besucht. Zagreb hat mich positiv überrascht, die Altstadt ist sehr sehenswert, alles in kurzen Distanzen erlaufbar, insgesamt bietet die Stadt auch einen interessanten Mix aus Alt und Neu. Nachdem wir etwas rumgeschlurcht waren ging es zum Mittagessen, danach in die Unterkunft und nach einer kleinen Siesta zum Fußball.

Es war schon ordentlich was los am Stadion, es gab ein Fanfest mit DJ. Wir zogen es allerdings vor, mal soweit es ging außen rum zu laufen und schon ein bisschen Eindrücke zu sammeln, schon von außen wirkte das Stadion ziemlich klassisch, wenn man mal von der Nordfassade absieht. Drinnen das gleiche Bild, man sieht dem Stadion sein Alter, erbaut 1912, in Grundzügen an, auch wenn 2011 eine Teilrenovierung statt fand. Ein unüberdachtes Stadion, aber wir hatten Glück mit dem Wetter, erst pünktlich zur Meisterfeier für Hajduk regnete es in Strömen. ;)

Das Spiel war ziemlich solide und für Hajduk ein ungefährdeter Heimsieg, eigentliches „Highlight“ waren jedenfalls die Pyro-Aktionen sowohl der Gästefans als auch vor allem der Heimfans, die dann auch noch mit Rauchbomben nachlegten. Wie gesagt, pünktlich zur Meisterfeier gingen die Schleusen auf und wir verzogen uns erst mal zurück unter die Tribüne und schauten nur noch mal kurz hoch. Zum Glück ließ der Regen irgendwann nach und wir machten uns auf den Heimweg.

Für Flopsi ging es am kommenden Tag zeitig nach Hause, mein Flug war erst am Nachmittag, so dass ich noch einen kleine Morgen-Jog an der Save entlang machen und mich noch ein bisschen weiter im Städtchen umschauen konnte. Schöner Ausflug in eine besuchenswerte Stadt, das macht doch Lust auch mal Belgrad und Sarajevo auf den Plan zu nehmen. :)