blog.rkuebert.de

Privates Blog von Roland Kübert

blog.rkuebert.de

Kategorie: Fußball (Seite 1 von 139)

FC Bayern München – FC Liverpool 1:3 (1:1)

Zum CL-Achtelfinal-Rückspiel gegen Liverpool hatte ich freundlicherweise eine Karte von Flo bekommen, deshalb ging es fast frisch aus London weiter nach München. Das Hinspiel war ja eine ziemlich enge Kiste und nach dem 0:0 im Hinspiel waren die Chancen jetzt nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut. Im Prinzip wäre schon was drin gewesen, das eher komische 0:1 durch Mané nach Neuers Ausflug aus dem Tor war dann aber erst mal ein Dämpfer, allerdings schaffte Bayern vor der Pause ja noch den Ausgleich, nach dem 0:1 bis zur Pause war dann aber leider auch die stärkste Bayern-Phase im ganzen Spiel.

In der zweiten Halbzeit kam dann nicht mehr viel, Liverpool machte noch zwei Tore und zog verdient ins Viertelfinale ein, für Bayern war zu recht im Achtelfinale Schluss, die zweite Hälfte war mal wieder offensiv zu harmlos und defensiv zu wackelig gewesen, so geht’s halt gegen eine Top-Mannschaft nicht. Das Ergebnis war dann nach dem Verlauf der zweiten Halbzeit nicht verwunderlich und so hielt sich die Enttäuschung auch in Grenzen.

Highlight des München-Ausflugs war dann für mich eher der nächste Tag, als ich meinem Morgenlauf zum und durch den Olympiapark absolvieren konnte und dabei unter anderem auch den letzten Teil der Strecke vom Halbmarathon vergangenes Jahr bis zum Marathon-Tor lief.

Das Wetter war nicht so toll, trotzdem ein schöner Lauf

Dartford FC – Gloucester City AFC 2:0 (1:0)

Früher bin ich zum Fußball nach England gefahren und hatte Laufsachen dabei, um vielleicht mal eine Runde zu drehen. Heutzutage fahre ich zum Laufen nach England und wenn ich dran denke schaue ich auch nach, ob es ein Fußballspiel gibt. ;)

weiterlesen

Lommel SK – Oud-Heverlee Leuven 2:3 (1:1)

Für den Sonntag hatte ich mir noch mal einen letzten langen Lauf so als Einstimmung auf den Hamburg-Marathon-Trainingsplan vorgenommen. Eigentlich dachte ich vor dem Einchecken, vom Hotel aus los, ein mal um die „Insel“ auf der die Innenstadt liegt und zurück wäre eine Option, allerdings erfuhr ich dann dass der Check-Out schon um 10:00 wäre, Budget-Hotel halt (aber immerhin mit Fenster). Die aufpreispflichtige Verlängerung auf 13:00 lehnte ich dankend ab, und entschied mich, stattdessen nach dem Laufen einfach kurz ins Schwimmbad zu gehen. Da es nicht weit bis nach Ostende war, entschied ich mich für einen Lauf an der Küste entlang, da konnte ich auch direkt am Schwimmbad parken und mich auf den Weg machen.

weiterlesen

Cercle Brügge – VV St. Truiden 1:2 (1:1)

Brügge sehen und nicht sterben stand für den Samstag erst mal auf dem Programm, ehe es abends zu Cercle Brügge ging. Dank Klapprad konnte ich geschwind Richtung Stadt und erst mal am Kanal entlang radeln, erster Eindruck schon mal sehr nett. Auch was das Rad fahren angeht: große, breite Radwege, durch Begrenzungssteine abgesicherte Radspur im Kreisverkehr, deutlich angenehmer als man das aus der Heimat so kennt.

weiterlesen

KSV Roeselare – AFC Tubize 0:1 (0:0)

Freitagsdienstreise nach Belgien, da bot es sich an das Wochenende dran zu hängen und mal wieder ein bisschen zu hoppen, ehe der Ernst des Trainingsplan mal wieder los geht. Nachdem die Arbeit und doch recht längliche Fahrerei erledigt war ging es erst ins Hotel im Süden von Brügge, eine kleine Pause tat Not, die Motivation auf einen frostigen Freitagabendkick war eigentlich nicht so recht da.

weiterlesen

Fulham FC – Huddersfield Town 1:0 (0:0)

Endlich mal ein Silvestertrip nach England, natürlich durfte da Fußball nicht fehlen. Dank früher Anreise konnten wir so am Samstag gleich ein Spiel mitnehmen. Die Wahl war nach Rücksprache mit Flo auf Fulham und die Craven Cottage gefallen, wo im Abstiegsspiel Huddersfield Town zu Gast war, immerhin mein vierter Besuch im Schmuckkästchen an der Themse.

weiterlesen

Viktoria Aschaffenburg – FV Illertissen 3:1 (0:1)

Viktoria-Heimspiel ausgerechnet gegen Illertissen International und wir liefen fast in Mannschaftsstärke aus: Florian mit Familie, die Schwester mit den Nichten und ich. Gegen gut spielende Gäste gelang der Viktoria erst mal nichts, nach 19 Minuten das 0:1 für die Illertissener und es sah wirklich nicht gut aus. Knackpunkt war dann die 38. Minute, als Ugurtan Kizilyar auf Höhe der Mittellinie vor den Trainerbänken ein rüdes Foul beging. Der Schierdsrichter zog Gelb, die Illertissener waren ungehalten, die Folge war dass der ungestüme heran rauschende Celiktas mit glatt Rot runter musste. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff Gelb-Rot für Illertissen, gegen 9 Mann schaffte es die Viktoria dann durch einen Doppelschlag von Verkaj (70., 72.), das Spiel zu drehen, am Ende legte Beinenz noch einen zum 3:1 nach. Gegen 11 Mann wäre wohl nichts zu holen gewesen, gegen 10 Mann weiß man nicht, so war es dann doch recht einseitig. „Video: Illertissen-Trainer nach Niederlage not amused“ titelt fumsmagazin.de, dass der Trainer der Illterissener in der Pressekonferenz ungehalten war ist nachvollziehbar; die Reaktionen des Aschaffenburger Publikums bei der Pressekonferenz sind eher zum Fremdschämen.

Highlight des Spiel für die Nichten: ein Lautsprecher, der normal vom Zaun nach oben zeigt, knickte nach einem Schuss ins Seitenaus nach unten ab. Wir standen kurz drunter und wurden vor Wiederanpfiff extrem unglücklich beschallt, das faszinierte dann für die zweiten fünfundvierzig Minuten, während das Spiel eher Nebensache war. ;)

Seite 1 von 139

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén