blog.rkuebert.de

Privates Blog von Roland Kübert

Kategorie: Groundhopping (Seite 1 von 60)

FC Empoli – FC Venedig 3:2 (1:0)

Kurzfristiger Überraschungstrip nach Florenz und es ergab sich nicht nur die Möglichkeit am Sonntag an einem Rennen teilzunehmen sondern auch noch ein Zweitligaspiel am Samstag im nicht weit entfernten Empoli. Tickets gingen im Vorverkauf klar und mussten nur personalisiert werden, Tessera del tifoso war zum Glück keine nötig.

weiterlesen

TSV Schott Mainz – Stuttgarter Kickers 4:1 (1:0)

Die waren Kickers zu Gast in Mainz und da sowieso Kickers-affiner Besuch hier war ging es mal wieder in die Regionalliga Südwest, allerdings zum TSV Schott Mainz, nicht wie bisher üblich zur zweiten Mannschaft vom FSV, die ja ebenfalls in der RL Südwest spielt. Statt ins bereits mehrfach besuchte aber vor allem für Regionalliga-Verhältnisse beeindruckende Bruchweg-Stadion ging es deshalb in die Bezirkssportanlage Mombach – bereits der Name verhieß nichts gutes.

weiterlesen

FC Carl Zeiss Jena – Hallescher FC 2:1 (0:0)

Zum Heimspiel des FCCZ gegen den Halleschen FC waren Thomas und ich über GermanFootballGrounds.com eingeladen worden. Nachdem wir am Tag vorher schon den ZFC Meuselwitz gesucht hatten, nächtigten wir schon mal vor Ort in Jena.

weiterlesen

ZFC Meuselwitz – 1. FC Lokomotive Leipzig 2:0 (0:0)

Anlässlich der Aktualisierung von GermanFootballGrounds.com um die aktuellen Auf- und Absteiger zur Saison 2017/18 erhielt ich freundlicherweise eine Einladung vom FC Carl Zeiss Jena zum Heimspiel gegen Halle. Ich wäre natürlich auch für ein Spiel nach Jena gefahren, zufällig ergab sich aber am Samstag noch ein Nachholspiel in der Regionalliga Nordost und so ging es mit Thomas aka Festivalisten.de zeitig los nach Meuselwitz.

weiterlesen

Forest Green Rovers – Cambridge United 5:2 (2:2)

Erster England-Trip 2018 und das Ziel war natürlich einer der beiden Aufsteiger. Nachdem Lincoln für Ostern geplant ist ging es also nach Nailsworth zu den Forest Green Rovers, first vegan club in the world (sagt man zumindest – ob da jemand wirklich alle anderen Clubs weltweit untersucht hat bezweifle ich aber sehr). Hintergrund ist jedenfalls die Übernahme der Rovers durch Dale Vince, Eigentümer von Ecotricity, einem Ökostrom-Anbieter aus dem nahen Stroud, in dem sich auch der dem Stadion nächstgelegene Bahnhof befindet: „Vince set out plans to make the club more eco-friendly, including removing red meat from players‘ diets, stopping selling meat products in the ground and treating the pitch with organic fertiliser.“ [1]

weiterlesen

UD Las Palmas – Espanyol Barcelona 2:2 (0:2)

Vorweihnachtlicher Urlaub auf Gran Canaria, was für ein Zufall dass sich am Anreisetag ein Spiel der ersten spanischen Liga ergab. 😉 Dank Abflug um 06:00 war es kein Problem, rechtzeitig zum Abendspiel vor Ort zu sein, auch wenn das Aufstehen gegen 02:00 weniger schön war. Dafür waren wir – Gelegenheitshopper Claus war mit von der Partie – dann aber sehr früh auf der Insel und nach Abholung des Mietwagens im Hotel und nach entspanntem Mittagsprogramm mit Bewunderung von El Bufadero de La Garita auch völlig ungestresst zeitig am Stadion und zufällig auch auf einem geschickten Parkplatz am Friedhof, auf dem nur später die Abfahrt etwas zäh war.

weiterlesen

Tottenham Hotspur – APOEL Nikosia 3:0 (1:0)

Eigentlich hatte ich nicht damit gerechnet, in 2017 noch mal nach England zu kommen, auch wenn es diese Saison neue Aufgaben in Sachen #DoingThe92 gibt, sind doch Lincoln und die Forest Green Rovers in die League Two aufgestiegen, daneben spielt Tottenham diese Saison wegen Umbau an der White Hart Lane in Wembley. Lincoln und FGR waren leider nicht kombinierbar und deshalb bislang außen vor, der relative straffe Laufplan – erst in Vorbereitung auf Chicago, dann mit den üblichen Sonntags-Quatsch-Rennen – tat sein übriges, dass es nicht zu einem Ausflug auf die Insel kam. Relativ spontan bot sich dann aber das letzte CL-Heimspiel der Spurs an, um zumindest Wembley zu erledigen, wobei ich gar nicht sicher bin, ob das überhaupt nötig war, von wegen meines Besuchs beim CL-Finale 2013. War aber auch egal, England ist immer eine Reise wert, so günstig war ich auch glaube ich auch noch nie unterwegs für einen Tagestrip: Flug 20 €, Übernachtung 25 €, Eintrittskarte 35 €, dazu noch etwas Oyster-Kram und der Bus von und nach Stansted. Über die moralische Dimension des Fliegens für den Preis – die Fluglinie ist ja klar – bereite ich lieber den Mantel des Schweigens, aber erst kommt das Fliegen, dann die Moral.

weiterlesen

Seite 1 von 60

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén