blog.rkuebert.de

Privates Blog von Roland Kübert

blog.rkuebert.de

Kategorie: Groundhopping (Seite 1 von 62)

Luton Town – Middlesbrough FC 3:3 (2:2)

Erster England-Trip der Saison, da kein Trainingsplan für einen Herbstmarathon anstand hatte ich die Freiheit, gleich den August zu nutzen, um den einzigen Aufsteiger in die League Two, Salford City, zu besuchen, da bot es sich an, am Freitag das Heimspiel von Luton gegen Middlesbrough mitzunehmen.

weiterlesen

Dinamo Zagreb – Hajduk Split 3:0 (1:0)

Naheliegend, dass es nach dem DFB-Pokalfinale nach Kroatien ging… not. Aber hier stand am Sonntag die Partie Dinamo Zagreb gegen Hajduk Split auf dem Plan, durchaus ein sehenswertes Spiel. Und Kollege Flopsi konnte von dort aus mit dem Bus zurück nach Wien fahren, auch schön, für mich war das leider keine Option sondern es ging mit dem Flieger zurück nach Frankfurt.

weiterlesen

FSV Optik Rathenow – Energie Cottbus 0:1 (0:0)

Pokalfinale zwei von drei fand in Rathenow statt, vom Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ging es also zum Hauptbahnhof und von dort aus auf direktem Weg in die seit Mai 2013 offiziell so genannte „Stadt der Optik“. Keine Zeit für einen Stadtbummel, es ging direkt zum Stadion Vogelsang, ein recht abenteuerlicher, staubiger Weg.

weiterlesen

Tennis Borussia Berlin – Viktoria Berlin 0:1 (0:0)

Ausflug zum Pokalfinale nach Berlin inklusive darauf folgendem Derby in Zagreb, der Samstag bot die Möglichkeit für den ersten Triple-Header meines Lebens: Berliner Landespokal um 10:30, Brandenburger Landespokal um 14:15 und DFB-Pokal um 20:00.

weiterlesen

Dartford FC – Gloucester City AFC 2:0 (1:0)

Früher bin ich zum Fußball nach England gefahren und hatte Laufsachen dabei, um vielleicht mal eine Runde zu drehen. Heutzutage fahre ich zum Laufen nach England und wenn ich dran denke schaue ich auch nach, ob es ein Fußballspiel gibt. ;)

weiterlesen

Lommel SK – Oud-Heverlee Leuven 2:3 (1:1)

Für den Sonntag hatte ich mir noch mal einen letzten langen Lauf so als Einstimmung auf den Hamburg-Marathon-Trainingsplan vorgenommen. Eigentlich dachte ich vor dem Einchecken, vom Hotel aus los, ein mal um die „Insel“ auf der die Innenstadt liegt und zurück wäre eine Option, allerdings erfuhr ich dann dass der Check-Out schon um 10:00 wäre, Budget-Hotel halt (aber immerhin mit Fenster). Die aufpreispflichtige Verlängerung auf 13:00 lehnte ich dankend ab, und entschied mich, stattdessen nach dem Laufen einfach kurz ins Schwimmbad zu gehen. Da es nicht weit bis nach Ostende war, entschied ich mich für einen Lauf an der Küste entlang, da konnte ich auch direkt am Schwimmbad parken und mich auf den Weg machen.

weiterlesen

Cercle Brügge – VV St. Truiden 1:2 (1:1)

Brügge sehen und nicht sterben stand für den Samstag erst mal auf dem Programm, ehe es abends zu Cercle Brügge ging. Dank Klapprad konnte ich geschwind Richtung Stadt und erst mal am Kanal entlang radeln, erster Eindruck schon mal sehr nett. Auch was das Rad fahren angeht: große, breite Radwege, durch Begrenzungssteine abgesicherte Radspur im Kreisverkehr, deutlich angenehmer als man das aus der Heimat so kennt.

weiterlesen

Seite 1 von 62

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén